Welpen Aufzucht

Damit die Kleinen bestens auf ihr späteres Leben vorbereitet werden, ist uns eine gute Sozialisieruung besonders wichtig.

Die ersten zwei Wochen bezeichnet man als Neugeborenenphase, die dritte als Übergangsphase. Darauf folgt die Sozialisationsphase, die sich etwa von der 4. - 16. Lebenswoche erstreckt.

Bei uns kommen die Welpen im Haus in der Wurfkiste zur Welt. In den ersten Wochen brauchen sowohl die Mutterhündin als auch die Welpen viel Ruhe. Neugeborene schlafen bis zu 90% des Tages. Daher verbringen die Welpen auch die ersten 3 - 4 Wochen ihres Lebens in der Wurfkiste.

Die Sozialisierungsphase prägt den Welpen für sein ganzes zukünftiges Leben. In dieser Phase versuchen wir als Züchter den Kleinen ein gesundes Selbstbewustsein mit auf den Weg zu geben. Die Welt des Welpen vergrößert sich, erste Ausflüge in den Garten finden spätestens ab der fünften Woche statt. Nun werden die Welpen nach und nach mit den unterschiedlichsten Umweltreizen konfrontiert.

Hierzu zählen:

  • Geräusche jeglicher Art
  • Kontakt zu unterschiedlichen Menschen (Alte, Junge, Kinder)
  • Verschiedene Untergründe (Rasen, Beton, Sand, Holz...u.s.w.)
  • Unterschiedliche Spielsachen (Bälle, Stofftiere, Rampe, Tunnel, Flatterbänder)
  • Erste kleine Spaziergänge und Kontakt zu anderen Hunden
Selbstverständlich ist jeder Welpe von uns vor der Abgabe das erste mal Auto gefahren.